Startseite Klimaschutz – made in NRW

Hauptmenu öffnen

Volltextsuche auf unseren Seiten

Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Der Klimaschutzplan

Solarzellen und Windräder vor bewölktem Himmel
© Rainer Sturm / pixelio.de

Schwerpunkte

Um die Ziele des Klimaschutzgesetz NRWs zu erreichen wurden sowohl für den Bereich Klimaschutz als auch den Bereich Klimaanpassung Schwerpunkte, Ziele und Strategien definiert.

Im Fokus des Klimaschutzplans stehen für den Bereich Klimaschutz vor allem der Ausbau der Ausbau der erneuerbaren Energien, die Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz sowie die Verringerung des Energieverbrauchs etwa in der Industrie, bei den privaten Haushalten und im Gebäudesektor.

Ebenso wichtig ist der Ausbau der Kraft-Wärme-(Kälte)-Kopplung, der vermehrte Einsatz von Low-Carbon-Technologien in der Industrie, die Schaffung eines langfristig klimaneutralen Gebäudebestands und Emissionsminderungen durch den Einsatz klimafreundlicher Verkehrsmittel.

Zudem gilt es, die klimafreundliche Landwirtschaft und den klimafreundlichen Konsum in privaten Haushalten zu stärken. Darüber hinaus wird die Landesregierung ihre eigene Verwaltung bis 2030 insgesamt durch die Vermeidung, Verminderung oder Kompensation von Treibhausgasemissionen insgesamt klimaneutral zu stellen.

Im Bereich Klimaanpassung wurden zudem folgende Strategien und Ziele als Schwerpunkte identifiziert:

  • Siedlungs- und Infrastrukturen widerstandsfähiger machen
  • Stabilität und Leistungsfähigkeit von Naturhaushalt und Ökosystemen erhalten
  • Forst und Landwirtschaft auf veränderte Klimabedingungen einstellen
  • Industrie und Unternehmen unterstützen, sich auf die Herausforderungen des Klimawandels vorzubereiten
  • Klimaveränderungen und Auswirkungen bei Planungsprozessen berücksichtigen
  • Bürger, Unternehmen und Kommunen für das Thema Anpassung sensibilisieren und Informationen bereitstellen

Die Handlungsschwerpunkte des Klimaschutzplans im Überblick